Donnerstag, 17. August 2017

Der Mai hat den April überholt

Hallo zusammen, 
auch, wenn der April und Mai schon was vorbei sind, ich hole so langsam auf beim Quiltalong. 
Deswegen gibt es heute den Mai zu sehen. Der April wartet nämlich noch darauf per Hand am Hintergrund festgenäht zu werden. Den gibt es dann also irgendwann als Nachzügler. 
Die Anleitung für den Mai-Block gab es bei Katharina von greenfietsen. Mein Dutchman's Puzzle sollte dann auch bitte ein wenig nach Windmühle aussehen, deswegen habe ich für die "Flügel" einen dunkleren Stoff gewählt. 


Juni und Juli sind mittlerweile auch fertig, die gibt es dann mal die Tage. Also, so wie das momentan hier läuft in einem halben Jahr....

Liebe Grüße und schon mal ein schönes Wochenende
Ju~la

Dienstag, 30. Mai 2017

Nummer 2

Hallo zusammen, 
jetzt ist schon wieder ein Monat rum. 
Vielleicht erinnert ihr euch noch, dass ich letztes Jahr im Sommer auf einer Hochzeit war und einen Quilt in Form eines Mini Quilts als Gutschein verschenkt habe. So konnten die beiden bei der Stoff-und Musterwahl mitreden.
Passend zum Wohnzimmer wurden beige-grau-rot-Töne gewünscht.


Das Atlas Neutral Fat Quarter Pack von Windham Fabrics und ein schöner Rotton machten das Rennen.
Als Muster hatten wir uns auf ein Chevron Muster geeinigt. Also hieß es Dreiecke schnippeln.



Die meisten Bilder sind natürlich abends entstanden, deswegen sind sie etwas dunkel. Nach dem Schneiden habe ich ein Probelegen gemacht und daraufhin alle Farben mit Nummern versehen.



Nach dem Sortieren, wurden zunächst die Dreiecke zu Quadraten zusammen genäht. Dank des genialen Bloc Loc Lineals waren sie ruckizucki auf die benötigte Grüße getrimmt. Dann habe ich die Quadrate zu Reihen zusammengenäht und dann alle Reihen zusammen genäht.


Als Batting habe ich Vlieseline 277 genutzt, als Rückseitenstoff durfte wieder der IKEA Britten Nummer her.


Gequiltet habe ich parallel zu den Nähten.


Das Binding ist aus Resten der Stoffe entstanden, die ich im Wechsel aneinander genäht habe. Angenäht wurde die eine Seite mit der Maschine, die andere Seite dann auf der Terrasse per Hand.


Nach dem ersten Waschen und Trocknen - für mich immer die Stunde der Wahrheit, ein Hoch auf die Farbfangtücher - sah das gute Stück so aus und konnte in sein neues Zuhause umziehen.




Dieses Foto habe ich dann abends noch geschickt bekommen - ich glaube er fühlt sich wohl ;-)


Nummer 2 ist also fertig, die nächsten Projekte sind natürlich schon angefangen bzw. stehen in den Startlöchern.

Wir wünschen euch eine gute Restwoche
liebe Grüße
Ju~la

Dienstag, 25. April 2017

Crop am Rhein 2017

Hallo zusammen, 
da sind wir mal wieder, und tatsächlich mit einer Menge Papier im Schlepptau. Denn wir waren am Wochenende beim Crop am Rhein. Organisiert von Barbara, bei der wir ja schon den ein oder anderen Workshop besucht haben und immer wieder mit einer Menge neuer Ideen (und oft auch Material und dem Wunsch dringend shoppen zu müssen, siehe Minc und Fuse Tool *räusper*) nach Hause kamen. 
Jetzt waren wir also ein ganzes Wochenende zum Scrappen unterwegs. Mit uns eine ziemlich große Horde an Gleichgesinnten. Das Wochenende war auf jeden Fall total klasse. Wir haben natürlich noch ein paar UFOs im Gepäck, die in den nächsten Wochen dann gerne fertig gestellt werden wollen, dann gibt es die hier natürlich auch zu sehen.
Das Wetter war am Samstag morgen ja noch eher bescheiden, aber mit der Zeit wurde es immer schöner und Sonntag mittag schien dann auch die Sonne.



Wir hatten totales Glück mit unserem Tisch, Franzi, Ute, Claudia, Marketa und wir beide, das war eine super Kombi. Auch wenn es erst vor lauter Konzentration recht ruhig war, haben wir doch super nett gequatscht.


Gestartet sind wir am Samstag mit einem Mini-Album von Nina. Da es vorher hieß es wird Vintage- und Feenlastig, man braucht Sepia oder Schwarzweiß-Fotos, waren wir sehr skeptisch. Denn das ist ja eigentlich nicht ganz so unsers. Aber im Endeffekt war das Album erstens eine total klasse Idee, um Papierreste zu verwerten (von denen man natürlich überhaupt keine zu Hause hat ...) und zweitens wirkte es mit den Fotos echt schön. Aber so ist das eben, wenn man unter mangelnder Vorstellungskraft leidet. Also sind unsere noch jungfräulich ohne Fotos, was sich hoffentlich bald ändern wird, ich habe da schon eine Idee.


Die Papiere waren schon total schön, und die Form des Albums ist total cool, weil man das so schön irgendwo ins Regal stellen kann.


Weiter ging es dann nach einem sehr leckeren Mittagessen (irgendwie haben wir nur gefuttert...) mit Paige und ihren beiden Layouts. Wobei das mega Kit noch Material für ne Menge weitere Layouts bietet. 


Das Ganze ist eine ziemliche Farbexplosion, alleine wäre ich nie auf die Idee gekommen, das dann ALLES zu benutzen, AUF EINMAL! Zunächst durfte ein wenig gespritzt werden. Das allein ergab bei uns am Tisch schon sechs sehr unterschiedliche Ergebnisse. 


Danach ging es dann ans Blümchen schnippeln. Und zwar, damit ich im Endeffekt von den vier mühsam erschnippelten nur zwei benutze... Aber schön ist es geworden. Sowas in der Art werde ich sicher wiederholen.


Für das zweite Layout wurden dann nicht mehr Blumen, sondern Herzchen geschnippelt. Nicht nur bei uns am Tisch wurde zwischendurch mal geschummelt.


Das Ergebnis ist aber auch echt schön geworden. Vielleicht ein bisschen unruhiger als das, was man sonst so macht. Aber ich konnte noch eine ausgeschnittene Blume verwerten.


Zum Abschluss habe ich dann noch schnell die Chance genutzt ein Foto mit Paige zu machen :-)


Abends gab es dann den Schluppencontest. Und die Goodie-Bags. Und die große Verlosung.


Gewonnen hat dieser süße Cupcake!


Im Goodie-Bag waren ein paar echt süße Dinge, eine Car-Dose, Alphas (kann man nie genug haben, oder ;-)), ein super schöner Schlüsselanhänger, ein Pixum-Gutschein, ein Edding, eine Rolle Waschi-Tape, Sticker, Inspirationsheftchen und so weiter und so fort.... - Danke dafür!


Kann man hier nicht lesen, aber Jubeln, Kreischen, Begeisterung , hieß es während der Verlosung, bei der wir einen sehr schönen Stempel von Alexandra Renke gewonnen haben. :-)

Abends haben wir dann mit unserem Tisch noch ein kleines bisschen weiter gewerkelt. 
Sonntag morgens ging es dann bei uns mit Barbaras Workshop los.
Ein Doppellayout und ein einzelnes, welches ich noch nicht geschafft habe, aber das hole ich noch nach.


Das Kit bestach jedenfalls mit schönen Papieren, Gold, Glitzer und Stempeln.


Wenn alle gleichzeitig am Doppellayout arbeiten, vor allem in der Mitte kann es schonmal ganz schön eng werden.
Der Text ist eigentlich mit der Schreibmaschine getippt worden, was natürlich noch ein bisschen schöner ist, aber auch meine handschriftliche Variante gefällt mir und ich wollte es gerne fertig bekommen. ;-)


Zwischendrin habe ich Samstag abends noch vor den Abendessen eins der Make and Take Projekte der Shops gemacht. Beim Scrapbook Laden wurde ein Wundertüten-Mini angeboten.


Sind die Vögel nicht süß? Und so habe ich mal den schmalen Buchleinenstreifen getestet. 


Nachmittags ging es am Sonntag dann noch in den Endspurt mit Mel.


Wir waren ganz schön gespannt, denn es ging das Gerücht, dass das ein ganz schön anstrengendes Mini werden würde. 


Los ging es mit der Entscheidung für ein Muster und dann ging es mit der Prickelnadel raus aus der Komfortzone. 


Danach dann mit der Stopfnadel ans Einnähen. Im Endeffekt kann man sagen "war doch gar nicht so schlimm". Schön ist es jedenfalls geworden. Aber noch nicht ganz fertig.


Aber insgesamt sind ganz tolle Werke entstanden.


Auch hier gab es zum Abschluss noch schnell ein Foto. Der eine Vogel an meinem Namensschild hat das Wochenende nur knapp überlebt ;-)


Auf der Rückfahrt standen wir natürlich, war ja nicht anders zu erwarten bei Köln im Stau und waren dann doch froh zu Hause zu sein. Und die Stille zu Hause, ohne an die 50 schnatternde Mädels um einen herum, war auch erstaunlich erholsam ;-)
Aber dieses Wochenende war echt klasse, wir haben eine Menge Dinge ausprobiert, die wir sonst wohl nicht angefasst hätten, wobei es sicher das ein oder andere gibt, das wir wiederholen werden.
Und den Crop am Rhein würden wir nächstes Jahr auch gerne wiederholen :-)
Hier nochmal ein Danke an Barbara, Andrea und Gabi für die tolle Organisation!

So, das war's jetzt erstmal. Hoffentlich dauert es jetzt nicht wieder einen ganzen Monat, bis wir was von uns hören lassen.
Liebe Grüße und eine gute Restwoche
Ju~la

Sonntag, 26. März 2017

6Köpfe12Blöcke - März

Hallo zusammen, 
diesen Monat erst recht spät, aber hier ist er der März Block des 6Köpfe 12Blöcke Quiltalongs. Ein Brokendishes Block. 
Ich habe mich dieses Mal für unterschiedliche eher klein gemusterte Stoffe und gegen Unis entschieden, das Ergebnis gefällt mir sehr gut.


Der Monat März ist ja jetzt schon fast wieder um, deswegen sind alle schon sehr gespannt auf den April-Block.
Die Anleitung für den März Block gab es diesen Monat bei Verena. Dorthin hüpft dieser Block jetzt auch zu ganz vielen seiner Artgenossen.

Wir wünschen euch noch einen schönen Sonntag, genießt das tolle Wetter!
Liebe Grüße
Ju~la

Samstag, 25. Februar 2017

Geburtstagskartenmarathon

Hallo zusammen, 
in letzter Zeit habe ich ganz schön viele Geburtstagskarten gebraucht und mir das Januar- und Februarkit der Papierwerkstatt dafür zur Brust genommen. 
Im Januar herrschten ganz viele Rosa/Rottöne und Herzchen vor in Vorbereitung auf den Valentinstag. Im Februar hingegen wurden eine Menge Blau- und Gelbtöne geliefert.
Außerdem habe ich noch eine Karte aus ein paar schlichten Teilen gewerkelt.
Leider ist das Foto von der kompletten Karte irgendwo verschwunden... Deswegen gibt es nur zwei Teilausschnitte.
Die Schmetterlinge sind eine Form von Memory Box. Noch ein wenig Vellum, Goldsprenkel, Nymo und ein Stempel aus der Papierwerkstatt und fertig war die Karte.



Ansonsten habe ich mich fröhlich bunt im Januarkit bedient. Das macht direkt Lust auf Frühling und besseres Wetter.




Dieses Papier erinnert irgendwie an Wassermelonen oder? Hier habe ich noch einen Rest "beminctes" Vellum genutzt.

Für die folgende Karte habe ich ein Kärtchen aus dem großen Bogen ausgeschnitten und bestempelt.


Außerdem war eine Männerkarte nötig, dazu passen die Senf- und Blautöne aus dem Februarkit sehr gut.


So, jetzt wünschen wir allen Jecken ein tolles Karnevalswochenende!
Liebe Grüße und bis bald
Ju~la

Montag, 6. Februar 2017

6Köpfe12Blöcke - Februar

Hallo zusammen, 
ruck zuck ist der Januar schon vorbeigeflogen. Das heißt, dass es wieder einen neuen Block beim 6Köpfe12Blöcke Quilt along gab. Diesen Monat ist der Churn Dash an der Reihe. Insgesamt habe ich wieder länger gebraucht mich für die Stoffkombination zu entscheiden, als für das eigentliche Nähen. Das ging in diesem Fall dank der tollen Anleitung von Nadra nämlich ratz fatz.
In der Facebook Gruppe sind auch schon direkt am 1.2. eine Menge neuer Blöcke zu bewundern gewesen, unfassbar, wie schnell manche Leute sind.
Hier kommt jetzt mein Hagebutten-Churn-Dash-Block:



Der Ausschnitt mit der Hagebutte bot sich nahezu an und die anderen beiden Rosatöne passten so schön dazu. Und das grün in Kombination bot einfach noch einen schönen Kontrast. Bei diesen klassischen Blöcken gefällt mir tatsächlich häufig oft weniger Muster besser. Selbst komplett mit Unistoffen sehen die Blöcke einfach klasse aus.
So, jetzt huschen wir noch schnell zur Linkparty.
Ansonsten wünschen wir euch eine schöne Woche
liebe Grüße
Ju~la

Freitag, 20. Januar 2017

Neues Lieblingstier?

Hallo zusammen, 
manchmal ist es ja wie verhext. Immer wieder holt es einen ein. Nein, eigentlich braucht man das gar nicht und eigentlich gefällt es ja auch gar nicht so gut - es ist auf jeden Fall überhaupt nicht mein Ding...
Denkste - schwups sieht das nämlich anders aus.
Im November bei der OnStage Veranstaltung durften wir ja schon fleißig im neuen Katalog blättern. Beim ersten Durchblättern gefiel uns "zum Glück" gar nicht so viel. Bei jedem weiteren Blättern kommt da natürlich doch immer mal wieder etwas dazu, einfach weil man dann hier und da etwas damit gesehen hat, was einem dann doch ziemlich gut gefällt.
So war es auch mit dem Liebelleien Set. Erst mal drüber weg geblättert. Aber dann durfte es doch schnell einziehen und wird momentan rege genutzt. 
Außerdem gab es noch einen weiteren "Neueinzug". Es glänzt und glitzert. Und es ist mit meiner momentanen Matschsucht kompatibel ;-) Kennen gelernt haben wir die Minc bei einem Workshop bei Barbara und es gibt da schon ganz nette Effekte, die sich damit erzielen lassen.



Hier habe ich die Flügel der Libelle mit den Stiften angemalt, nassgespritzt und dann auf Aquarellpapier gestempelt. Nach dem Trocknen den Körper darüber gestempelt, ausgenudelt und mit dem Wink of Stella Stift noch für ein bisschen Glitzer gesorgt.



Der Hintergrund ist mit einer Schablone und Tonerfarbe gematscht worden und danach durfte die Minc für ein wenig Gold sorgen. Den Effekt habe ich auch für eine Gutscheinkarte noch einmal genutzt. 



Die Libelle durfte in diesem Fall etwas dezenter über die Karte fliegen. Mir schwebt da demnächst auf jeden Fall noch eine dunkelblau - goldene Version vor. Das ist ja in letzter Zeit Trend-Kombi, aber auch wirklich sehr schön. 



Denn in der Farbkombi waren beim Teamtreffen die Namensschilder gehalten. :-) Natürlich wurde auch wieder geswappt. Da der Wunsch geäußert wurde vielleicht etwas zu machen, was auch gut für Workshops etc. genutzt werden kann, habe ich mich dieses Mal für eine Karte entschieden.



Natürlich mit Libelle. In Blau- und Grüntönen, also etwas originalgetreuer. Schön ist, dass fast die komplette Karte mit einem einzigen Stempelset gestaltet werden kann und es trotzdem reichlich Variationsmöglichkeiten gibt. Nur die kleinen Sprenkel sind aus dem Timeless Textures Set. 



Der Hintergrundstempel aus dem Set hat es mir auch sehr angetan, damit habe ich noch die ein oder andere Idee.

Jetzt wünschen wir euch ein gutes Wochenende!
Liebe Grüße
Ju~la